Sperrmüllabholung

InformationAbfallart auswählenAdresseAbschluss + VersendenSo geht's weiter

Information:

Mit „Sperrmüll“ sind bewegliche Gegenstände der Wohnungseinrichtung und des Hausrats gemeint, die aufgrund ihrer Größe nicht in die Mülltonne passen. Üblicherweise werden diese Gegenstände bei einem Umzug mitgenommen, gehören also nicht zum Haus oder Grundstück.

So funktioniert die Sperrmüllentsorgung für private Haushalte im Kreis Ahrweiler:

  • Die Abholung erfolgt auf Anforderung und ist 2x pro Jahr möglich.
  • Für die Sperrmüllentsorgung fallen keine zusätzlichen Gebühren an.
  • Pro Haushalt können max. 3 Kubikmeter / 250 kg je Abholung entsorgt werden
  • Die Abholung erfolgt ca. 2-4 Wochen nach der Anmeldung.
  • Der Sperrmüll muss am Abholtag bis spätestens 6:30 Uhr an der Straße getrennt nach Holz- sowie Rest- und Metall-Sperrmüll bereit gestellt werden.

Die kostenfreie Selbstanlieferung von Sperrmüll auf den Entsorgungsanlagen in Niederzissen und Leimbach ist nur gegen Vorlage des persönlichen Wertschecks („grüne Sperrmüllkarte“) möglich.

Aktuelles

Grünschnitt-Kompost jetzt auch in Eimern erhältlich...mehr


Müllwerker durch Glasbruch verletzt...mehr


Bisher 920 Tonnen Sperrmüll aus Überflutungsgebieten im AW-Kreis...mehr


Freiwilliges Ökologisches Jahr an Umweltlernschule nutzen...mehr


Mülltrennung in sieben Sprachen erklärt...mehr


Alle Nachrichten